Geschichte

1976

Anton Pangrčič beginnt seinen selbstständigen Weg

1984

Die erste Bremsscheibe wird in Minden geprüft

1986

DB AG hat 2 Bremsscheiben bestätigt

1991

Gründung des Unternehmens KOVIS d.o.o.

1995

  • Die Giesserei Štore als Teil von KOVIS d.o.o. dazu bekommen
  • ISO9001:1995 erhalten

2000

Gründung des Unternehmens KOVIS-LIVARNA d.o.o.

2001

Systemlieferant für die österreichische Bahn geworden (ÖBB)

2002

Systemlieferant für die schweizer Bahn geworden (SBB)

2003

Produktionsbeginn von Lagergehäusen und anderen Metallteilen

2004

  • DB AG bestätigt die Herstellung von Lagergehäusen
  • SVL Halle bestätigt das Schweissen von Lagergehäusen nach DIN 6700-2

2005

  • Gründung des Unternehmens KOVIS BP d.o.o.
  • ISO 9001:2000 mit Entwicklung

2006

  • Produktionsbeginn von Lagergehäusen für den Personenverkehr für PESA Bydgoszcz
  • Systemlieferant für die deutsche Bahn geworden (DB AG)

2007

Im September Baubeginn der neuen Produktion in Brezina

2008

  • Im März Eröffnung der neuen Produktionseinheit KOVIS d.o.o. Brezina
  • Gründung von KOVIS TRANSPORTI d.o.o.

2009

ISO 14001:1994

2010

  • Erste Lieferung von Stahllagergehäusen; PESA Bydgoszcz
  • Genehmigung zur Herstellung des fünften Rades für Lastkraftwagen

2011

  • Bau der neuen Produktion/Lagereinheiten in Brezina
  • Neues Informationsprogramm Perfect

2012

Neues Lagergehäuse 25t (eigene Entwicklung) / Genehmigung DB

2013

  • Radbremsscheibe ohne Externe Verbindungselemente
  • IRIS rev 2, 2009 Zertifikat bekommen

2014

  • Patent für Bremsscheiben Typ Z und NET Kühlung bekommen
  • Strategische Partnerschaft Kurimoto

2015

  • Japan als neuer Markt
  • 1. Anerkennung AAA für herausragende Leistungen
  • Finanzielle Zuschüsse H2020
  • Automatisches Lakieren BP

2016

  • Neue Produktionshalle in Štore
  • AAA goldene Bonität für herausragende Leistungen
  • Handelsmarke Kovis
  • Anerkennung der Handelskammer für Alen Šinko
  • Neues Verwaltungsgebäude wird angefangen zu bauen, Bačka Palanka

2017

Eröffnung des neuen Verwaltungsgebäudes in Bačka Palanka

2018

Baubeginn der neuen Giesserei in Štore